Dark Space 2046 (2.2)

Dark Space 2046 (2.2)
Genre
SciFi
VÖ-Datum
01 January 1970
Laufzeit
66 Minuten
Alter
empfohlen ab 16 Jahren
Dark Space 2046 (2.2)
01 January 1970 | SciFi

Inhalt
Wie durch ein Wunder überlebt General Ehrenberg die verheerende Explosion, welche große Teile der Pathologie zerstörte, nur leicht verletzt. Obwohl tief getroffen wird Ehrenberg, erstaunlicher- weise schon einige Tage nach diesem Unglück, mit der Leitung des Standorts Schleswig-Jagel beauftragt.! Unter dem Eindruck der Geschehnisse kommt es zum Eklat auf der ersten großen Pressekonferenz nach dem Unglück: Der General verweist die Pressevertreter des Standorts! Als bei einem Angriff nicht identifizierter Maschinen aus dem All die Startkatapulte ausfallen, sind Conner und Micky auf sich allein gestellt. Niemand glaubt jetzt noch an einen Zufall…

 
Die Beteiligten:

General Ehrenberg – Marcel Mander
Conner – Jessica von Heaseler
Micky – Tom Westerhold
Laborantin Fräulein Kraft – Stefani Puke
Dr. Gunther Manoli – Michael Gerdes
Techniker Heinz Müller – Martin Otto Wetsch
Unteroffizier Van der Wiesen – Wolf Nilson
Ina Brünning – Christiane Marx
Johann Brünning – Dennis Radzuweit
Reporterin Katja Bitzki – Dagmar Bittner
Kommodore Weber – Marc Schülert
Staatskommissar Kosbap – Ernszt Dubitzky
Staatsermittler Konrad – Ronald Martin Beyer
Dr. Erica Brand – Annette Stall
Sämtliche Avatare – Xilef
Herr Wittkop – Patrick Steiner
Jeff – Stefan Naas
Maria Harkonsen – Jamie Leaves
Barkeeper – Stefan Klein
Heydi – Vera Bunk
Flugkoordinations Leutnant O´Brian – Sascha Kiss
Vertreter der Sensationspresse waren Aiga Korneman, Sascha Servadio und Frank Schmidt
Der Erzähler war Marcel Ellerbrok

Musik – Jan Krzyzostaniak
Schnitt und Mix – Michael Piotrowski
Buch und Regie – Michael Piotrowski
Photo vom knienden Kämpfer – Christine Jakobi
Cover Illustration – Michael Piotrowski
Musik-Titel im U-Boot „Devisions of the Deep“ – Michael Piotrowski
Lektorat – Paul Burghardt
Die Credits wurde gesprochen von Aiga Kornemann

Eine Produktion von Michael Piotrowski und dem Hörspielprojekt 2013

 


Zurück

 
Wenn dir das Hoerspielprojekt gefällt, kannst du uns mit einer Spende unterstützen. 
=> So geht´s

Spenden

Navigation